Aufruf zum Mitmachen bei „21 mal anders“

28.01.2021 13:36

Vom 21. bis 23. Mai 2021 findet die 21. Lange Nacht der Museen statt, in diesem Jahr an einem ganzen Wochenende, am Tag wie auch am Abend. 15 Museen und 6 Open Houses werden sich an einem Wochenende präsentieren.

Das Format „21 mal anders“

Postkartenmotiv Museumsnächte 2021: große "21", "mal anders" auf dem Kopf stehend und die Internetadresse nachtdermuseen.com
Bild: Projekt-Bild: „21 mal anders“ Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Dieser Titel erlaubt viele Freiräume, was „anders“ sein kann: So ist noch offen, welche kulturellen Einrichtungen sich als Open House präsentieren werden, was „anders“ gezeigt oder gesehen werden kann oder was 2021 so „anders“, vielleicht auch besonders macht.

Der Charakter der Museumsnächte und -tage fokussiert sich auf die Besonderheiten der Häuser, deren Inhalte, deren Menschen und deren kulturellen Output. Besucher:innen sollen innerhalb dieser drei Tage interessiert und durchaus untypisch an Inhalte der teilnehmenden Einrichtungen herangeführt werden! Neben den 15 städtischen Museen sollen sechs OpenHouses (externe Häuser oder Einrichtungen) aus Erfurt an den Museumstagen und -nächten die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren.

Bewerben und dabei sein!

verlängert bis zum 15. März 2021

Aufgerufen sind nicht-städtische Orte, in denen kreatives Schaffen und Arbeiten im Mittelpunkt steht, entweder als soziokulturelle Einrichtung, als Galerie/Werkstatt bzw. freie Museen oder Einrichtungen mit entsprechendem Charakter, die in Erfurt ansässig und aktiv sind.
Wer ausgewählt wird, hat die Möglichkeit, seine Einrichtung, gemeinsam mit den städtischen Museen, für das öffentliche Publikum zwischen dem 21.05. und 23.05. an einem Tag zentral erlebbar zu machen!

Bis Ende März 2021 werden sechs Häuser ausgewählt. Jede Einrichtung erhält einen Zuschuss von 1.000 Euro für die Projektumsetzung sowie eine angemessene Präsentation im Rahmen der Werbemittel.

Was ist dafür zu tun?

Zuerst sind die Teilnahmebedingungen und Auswahlkriterien zu beachten:

Teilnahmebedingungen

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen für die Teilnahme am Projekt:

Mit der Teilnahme am Projekt akzeptiert der Teilnehmende diese Teilnahmebedingungen. Die Akzeptanz ist im Rahmen der Teilnahme zwingend. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der Teilnehmende verantwortlich.

Teilnehmende, die sich durch Manipulation einen Vorteil verschaffen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei Manipulation oder vorsätzlichen Falschangaben kann die Förderung nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden. Ausgeschlossen wird auch, wer unwahre Angaben zu seiner Person oder zur vertretenen Einrichtung macht.

1. Wer ist Veranstalter der Aktion?

Veranstalter der Langen Nacht der Museen ist die Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion.

2. Wie kann man sich bewerben?

Der Bewerbungszeitraum für diesen Aufruf ist vom 29.01. bis 15.03.2021. Das Projekt „21 mal anders“ findet vom 21.-23.05.2021 statt.

Aktionszeitraum:

  • Freitag, 21.05.2021: 14 – 21 Uhr
  • Samstag, 22.05.2021: 14 – 21 Uhr
  • Sonntag, 23.05.2021: 10 – 18 Uhr

3. Auswahl und Benachrichtigung

Die Ermittlung der Teilnehmenden findet bis Ende März 2021 statt. Die Benachrichtigung der ausgewählten Projektpartner erfolgt Ende März per E-Mail. Am Auswahlverfahren nehmen alle teil, welche die Voraussetzungen zur Teilnahme des Projektes erfüllen und die Teilnahmebedingungen akzeptieren.

Im Rahmen der Zusammenarbeit gibt es nach Erbringung der Leistung und vorbehaltlich der Bewilligung des Haushaltes einen Zuschuss von jeweils 1.000 Euro für 6 Vereine/Institutionen. Die Gewinner der Aktion erhalten eine separate Vereinbarung zur Gegenzeichnung in Form eines Leistungsvertrags mit der Stadt Erfurt.

4. Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Institutionen oder Vereine, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

5. Wie kann man teilnehmen?

Die Teilnahme am Verfahren erfolgt durch das Einsenden der vollständigen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus einem Kurzprofil des Hauses/der Organisation, einer vollständigen Projektskizze, einem Hygienekonzept zur Voransicht und einem Finanzierungsplan. Die für die Ausschreibung festgelegten Auswahlkriterien und allgemeinen Hinweise sind bei der Auswahl letztlich maßgebend. (siehe „Auswahlkriterien“)

6. Entstehen Kosten für die Teilnahme?

Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und es entstehen keine Folgekosten.

7. Bekanntgabe der Projektteilnehmer

Mit der Teilnahme an dem Projekt erklärt sich der Teilnehmer im folgenden Umfang mit der Bekanntgabe seiner Teilnahmedaten bereit:

Wo werden Daten veröffentlicht?

Die Daten der Teilnehmer werden im Rahmen eines Pressetermins zur Bekanntgabe des Projektes „21 mal anders“ und in den lokalen Medien veröffentlicht. Des Weiteren veröffentlicht die Stadt Erfurt eigene Beiträge auf der Webseite sowie im Social-Media-Bereich, sowie Werbematerialien.

Welche Daten werden veröffentlicht?

Veröffentlicht werden der Name und Adresse der Institution sowie veranstaltungsrelevante Informationen.

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass bei einer Veröffentlichung im Internet personenbezogene Daten weltweit abgerufen und gespeichert werden können. Die Daten können damit etwa auch über sogenannte „Suchmaschinen“ aufgefunden werden. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass andere Personen oder Unternehmen die Daten mit weiteren im Internet verfügbaren personenbezogenen Daten verknüpfen und damit ein Persönlichkeitsprofil erstellen, die Daten verändern oder zu anderen Zwecken verwenden.

8. Allgemeine rechtliche Bestimmungen

Wenn aus technischen, haushalterischen oder rechtlichen Gründen bzw. aus Gründen höherer Gewalt oder durch Vorgaben der zuständigen Gesundheitsämter eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann, behält sich der Veranstalter das Recht vor, das Projekt zu einem anderen Zeitpunkt durchzuführen oder vorzeitig und ohne Ansprüche auf Ersatz zu beenden. Sollten einzelne Angaben dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, berührt diese die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht (salvatorische Klausel).

Ferner ist der Veranstalter berechtigt, Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen, welche die Voraussetzungen dieser Teilnahmebedingungen nicht erfüllen bzw. gegen diese verstoßen oder die Aktion und deren Teilnahmevorgang zu manipulieren versuchen.

Für Datenverluste, besonders auf dem Wege der Datenübertragung oder des Postversands und andere technische Defekte, wird keine Haftung übernommen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme an der Aktion begründet keine Ansprüche gegenüber dem Veranstalter auf eine garantierte Unterstützung.

9. Hinweise zum Datenschutz

Die Teilnahme an der Aktion ist freiwillig. Die durch uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für die Dauer der Aktion zum Zwecke der Aktionsdurchführung und -abwicklung verarbeitet und genutzt. Eine Übermittlung an Dritte für weitere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Daten werden nach Abschluss des gesamten Aktionszeitraums gelöscht.

Auswahlkriterien

1. Jeweils 1.000 Euro sowie eine Nennung in den geplanten Werbemitteln erhalten insgesamt sechs Häuser, wie soziokulturelle Einrichtungen, Galerien, Werkstätten, Museen oder Einrichtungen mit entsprechendem Charakter aus Erfurt

2. Die Zusammenarbeit bezieht sich auf das Projekt „21 mal anders“ – Lange Tage und Nächte in Erfurt vom 21.-23.05.2021. Mindestens an einem Tag muss das Haus geöffnet sein und sich in geeigneter Form präsentieren.

3. Die ausgewählte Institution muss in Erfurt ansässig sein. Es wird keine Privatperson gefördert, sondern nur Institutionen oder Vereine, durch entsprechende offizielle Vertreter vertreten.

4. Das Haus muss den Fokus auf das Thema „21 mal anders“ haben – es sind jegliche Freiräume in der Gestaltung gegeben, jedoch werden keine diskriminierenden, rassistischen, diffamierenden und imageschädigenden Inhalte unterstützt. Grundsätze der Nachhaltigkeit sind sehr gern gesehen (Wiederverwendbarkeit, natürliche Materialien, Austausch, Wissensvermittlung, etc.)

5. Der Betrag über 1.000 Euro ist für die inhaltliche Gestaltung zur Beteiligung an „21 mal anders“ vorgesehen (darin enthalten sind jeglichen Kosten, die mit der Planung in Verbindung stehen). Eventuelle zusätzliche Kosten sind durch die Einrichtungen selber zu tragen.

6. Die Bewerber:innen müssen ein Kurzprofil der Einrichtung (1-2 DIN A4-Seiten), eine Projektskizze sowie einen Finanzierungsplan vorlegen.

7. Der Zuschuss beträgt 1.000 Euro und wird im Rahmen eines Leistungsvertrages an die Projektpartner:innen von der Stadt Erfurt, nach Erbringung der Leistung und vorbehaltlich der Bewilligung des Haushaltes, überwiesen.

8. Sollte das Projekt nicht umgesetzt werden können, ist der Projektpartner verpflichtet rechtzeitig die Stadt Erfurt darüber zu informieren. Die weitere Verfahrungsweise wird direkt mit dem Begünstigten besprochen.

9. Die Projektpartner:innen stellen der Stadtverwaltung Erfurt Bildmaterial und Texte zur freien Verfügung, so dass die Bewerbung für „21 mal anders“ möglich ist.

10. Die Lange Nacht der Museen verkauft Tickets über einen Ticketshop und an den Abendkassen der städtischen Museen. Die externen, durch das Verfahren ausgewählten Häuser sind nicht an die Ticketpflicht gebunden.

11. Das notwendige Hygienekonzept muss selbstständig erstellt, mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und durch dieses bestätigt werden. In diesem Sinne muss die Bewerbung eine Voransicht des Hygienekonzepts enthalten, allerdings ist ausschließlich das vom Gesundheitsamt bestätigte Hygienekonzept für die Teilnahmeberechtigung. Dieses ist bis zwei Wochen vor der Veranstaltung (bis 7. Mai 2021) beim Veranstalter vorzulegen. Eine Teilnahme, trotz ggf. bestätigter Zusage im Rahmen der Ausschreibung, ist ohne bestätigtes Hygienekonzept nicht möglich. Der Anspruch auf Teilnahme und finanziellen Zuschuss erlischt, wenn bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kein bestätigtes Hygienekonzept vorliegt. Gerne bieten wir dahingehend Hilfestellung im Sinne einer Beratung an.

Wichtiger Hinweis: Wenn aus technischen, haushalterischen oder rechtlichen Gründen bzw. aus Gründen höherer Gewalt oder durch Vorgaben der zuständigen Gesundheitsämter eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann, behält sich der Veranstalter das Recht vor, das Projekt zu einem anderen Zeitpunkt durchzuführen oder vorzeitig und ohne Ansprüche auf Ersatz zu beenden.

Bewerbung

Wie bewirbt man sich?

  1. Kurzprofil der Einrichtung und ihrer Akteure (mit Aussage zum inhaltlichen Profil als Kultureinrichtung)
  2. Geplante Öffnungszeiten im Rahmen des Projektes „21 mal anders“
  3. Projektskizze: Inhaltliche Idee für die Beteiligung im Rahmen des Projektes „21 mal anders“ (max. 1-2 DIN A4-Seiten)*
  4. Zeitplan für Aktionen
  5. Transparenter und vollständiger Finanzierungsplan über die Aufwendung für „21 mal anders“ (der Finanzierungsplan kann auch den Zuschuss 1.000 Euro überschreiten, wenn eine entsprechende Eigenfinanzierung angesetzt ist. Entsprechende Eigen- oder Drittmittel sind auszuweisen. Der Plan kann beispielsweise enthalten: Gagen für Künstler:innen, Zuarbeiten und Material, Leistungen von Dritten/Dienstleistern, Besuchermanagement*).
  6. Hygienekonzept zur Voransicht
  7. Durch das Gesundheitsamt bestätigtes Hygienekonzept bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn (Deadline: 7. Mai 2021)

*Es werden Online-Tickets vorab verkauft, Abendkassen sollen verfügbar sein. Spezielle Führungen sollen durch Vorabbuchungen reservierbar sein. Daher sind in der Projektskizze auch solche Aspekte wie Hygienekonzept, Planung von Führungen oder Einlassmanagement zu beachten.

Bewerbungsfrist

Bewerbung bis 21. Februar 15. März 2021 via E-Mail: veranstaltungen@erfurt.de