Neue Synagoge

Giebelseite der neuen Synagoge der jüdischen Landesgemeinde Thüringen
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, H. Röder

Die Neue Synagoge ist die Synagoge der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Sie befindet sich am Juri-Gagarin-Ring und ist die einzige Synagoge Thüringens sowie die einzige zu DDR-Zeiten errichtete Synagoge.

Der schlichte zweigeschossige Putzbau wurde 1951/52 nach Plänen von Willy Nöckel errichtet und am 31. August 1952 eingeweiht.

21:00 – 23:00 Uhr

geöffnet

21:00 Uhr

Synagogenführung und Fragestunde „Frag den Rabbiner“

Kontakt

Reinhard Schramm
Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen
work
Max-Cars-Platz 1
99084 Erfurt

Max-Cars-Platz 1, 99084 Erfurt