Station 5: Fachhochschule Erfurt (Sozialwissenschaften)

Die 1991 gegründete Fachhochschule Erfurt ist eine familiäre Hochschule mit etwa 4.600 Studierenden.

Fachhochschule Erfurt

Außenansicht von Haus 8 an der Fachhochschule: Modernes Gebäude mit heller und verglaster Außenwand.
Foto: Der Campus der FH mit Haus 8 Foto: © Jens Hauspurg

Wissenschaftliche Ausbildung wird mit Praxis verbunden und damit ein effektives und gut strukturiertes Studium in verschiedensten Studienfächern im technischen, sozialen, wirtschaftlichen, planerischen und „grünen“ Bereich angeboten. Eine moderne Ausstattung sowie der gute und persönliche Kontakt zu den Professorinnen und Professoren sind selbstverständlich. Die Hochschule ist „familiengerechte Hochschule“ und vermittelt Schlüsselqualifikationen, sie ist als Ansprechpartner für angewandte Forschung und Entwicklung auch regional sowie international vernetzt.

18:00 – 23:00 Uhr | Infostand: Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt

Stilisiertes Bild zum Thema Weiterbildung. Puzzleteile fliegen in die Luft. Im Hintergrund ist eine grüne Wiese mit blauen Himmel und Wolken.
Bild: Zentrum für Weiterbildung Bild: © solarseven / stockxpert

Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt

Das Zentrum für Weiterbildung bietet Weiterbildungsstudiengänge, Studienkurse, Workshops und Tagesveranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen an. Die Angebote des Zentrums für Weiterbildung richten sich vor allem an Personen aus der beruflichen Praxis und dienen der Erweiterung und Vertiefung bereits vorhandener Fachqualifikationen.

Ort: Foyer Haus 5
Referent: Kerstin Ewald

18:00 – 22:00 Uhr | Infostand: Fremde werden Freunde

Das Logo mit dem Schriftzug Fremde werden Freunde.
Grafik: Initiative „Fremde werden Freunde" Grafik: © Fremde werden Freunde

Fremde werden Freunde

„Fremde werden Freunde" ist ein Initiative für Toleranz und Gastfreundschaft in Erfurt. Es werden  Patenschaften zwischen ausländischen Studierenden an der Fachhochschule und Universität aus über 60 Ländern und Erfurtern vermittelt.

Ort: Foyer Haus 5
Referent: Petra Eweleit

18:00 – 24:00 Uhr | Laborbesichtigung: Interaktiver Fragebogen

Scrabbleplättchen sind zum Wort "Armut" zusammengefügt.
Foto: Armut Foto: © derateru / Pixelio

Interaktiver Fragebogen: „Bestimmen Sie Ihren Armutstypen bzw. wie Arm sind Sie?"

Über 400.000 Thüringer leben unterhalb der Armutsgrenze. Aber was ist Armut? Wie äußert sich diese und gelten Sie selbst als arm? Machen Sie den Test und finden Sie heraus wie hoch Ihr Armutspotenzial ist.

Ort: Haus 9, 1. OG, Raum 9.01.02
Referent: Prof. Dr. Jörg Fischer (FR Soziale Arbeit)
Geeignet für Kinder ab: 10 Jahre

22:00 – 22:45 Uhr | Vortrag entfällt: Religiöser Fundamentalismus

Eine verrostete Treppe wirft Schatten an eine verschmutzte, alte Wand.
Foto: Eine düstere Treppe Foto: © Verena N. / Pixelio

Achtung: Der Vortrag muss krankheitsbedingt leider entfallen.

Religiöser Fundamentalismus. Eine Herausforderung

Ausgelöst durch Jugendliche, die sich fundamentalistischen Strömungen der Religionen zuwenden, vom Islam bis zu evangelikalen Bewegungen, etabliert sich eine breite politische und pädagogische Debatte. Besondere Aufmerksamkeit erfahren dabei jene, die sich für den IS und dessen „Heiligen Krieg“ anwerben lassen. Offenkundig stellt ein wachsender religiöser Fundamentalismus inzwischen eine vielfältige Herausforderung dar. Es stellen sich zumindest zwei Fragen, die es zu beantworten gilt:

  • Wie lassen sich die Prozesse theoretisch verorten?
  • Wie lässt sich angemessen methodisch und institutionell reagieren?

Ort: Haus 5, EG, Hörsaal III (5.E.09)
Referent: Prof. Dr. Ronald Lutz (FR Soziale Arbeit)

Informationen

Parkplatz vorhanden: nein
Barrierefrei: ja
Imbissangebot: Gastronomische Betreuung finden Sie am Campus

Kontakt

Roland Hahn
Ansprechpartner
work
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Altonaer Straße 25, 99085 Erfurt

Weitere Informationen